Produktion



DAS WOLFSSPIEL


mit Daniel Gol/Michele Puleio unt Alessandro Nosotti
Buch und Regie:
Daniel Gol
Laura Marchegiani
Alessandro Nosotti

Gewinner des Festivals Giocateatro 2013 – Turin

“Der Preis als Beste Theatervorstellung geht an “DAS WOLFSSPIEL” von TEATRODISTINTO. Eine sehr poetische, lustige und neuartige Theatervorstellung. Puppen/Dinge nehmen am Theaterspiel teil und ihre subtile Komik ist dank Schauspielern Ausdruckskraft unterstrichen. Teatrodistinto schafft es, mit seiner klaren und reinen Sprache viele verschiedene Aussagen zu senden”.

mit Teatro delle Briciole (Parma) entwickelt

Festival 'GIOCATEATRO 2013' - Torino (TO) - ITALIEN
Internationales Festival 'STARKE STUKE 2014' - Francoforte - DEUTSCHLAND
Internationales Festival 'HELLWACH 2014' - Hamm - DEUTSCHLAND
Internationales Festival 'LONGLAKE 2014' - Lugano - SCHWEIZ
Focus Teatrodistinto 2014 - Lione - FRANKREICH
Internationales Festival 'DE BETOVERING 2015' - Den Haag - NIEDERLANDE


Ein ungewöhnlicher Prinz.

Ihr Butler.

Ihr elegantes Esszimmer.

Hier fängt das Spiel des Wolfes an.


Wie viel sind wir uns unserer Aggressivität bewusst? Wer kann uns die richtige Maßführung lehren?
Versuchen wir, sie zu beanstanden und beherrschen, so dass sie niemals explodieren kann?
Oder wählen wir, sie zu verschärfen, um uns zu schützen und keine Angst haben?

Durch das Spiel können wir ihrem Schatten eine Gestalt geben; wir können an ihre Tur klopfen, um sie kennenzulernen, so dass wir entdecken können, wie sie auszudrücken, ohne einsam zu werden.

Ein sehr kompliziertes Thema, besonders für Lehrer, die eine sehr schwierige und heikle Rolle haben: einen Ausgleich zwischen sozialen Regeln und menschlicher Aggressivität zu finden.
Durch das Spiel können wir ihrem Schatten eine Gestalt geben; wir können an ihre Tur klopfen, um sie kennenzulernen, so dass wir entdecken können, wie sie auszudrücken, ohne einsam zu werden.




.

Dauer: etwa 50 Minuten.

Empfohlenes Alter: ab 4 Jahren.


Bildergalerie

Video